Ryzen™ 9 5950X | Prozessor von AMD

369,00

  • 16-Kern-Prozessor mit 32 Threads für leistungsstarkes Multitasking
  • Basistaktrate von 3,4 GHz, mit Maximaltaktrate von bis zu 4,9 GHz
  • 64 MB L3-Cache und 8 MB L2-Cache für schnellen Zugriff auf häufig genutzte Daten
  • Unterstützt PCI Express 4.0 für schnelle Datenübertragungen
  • Kompatibel mit AM4-Sockel-Mainboards
  • 7nm Fertigungsprozess von TSMC für effiziente Leistung
  • Ohne integrierte Grafikeinheit, ideal für Systeme mit dedizierter Grafikkarte
  • Thermal Design Power (TDP) von 105 Watt
  • Unterstützt DDR4-Speicher mit bis zu 3200 MHz
  • Multithreading und freier Multiplikator für einfaches Overclocking
  • Verpackung enthält keinen Kühler (WOF – without fan)
  • Freigegeben für die neuesten AMD-Chipsätze der 500er-Serie
  • Unterstützt AMD Ryzen Master Utility und AMD StoreMI Technologie
  • VR-ready Premium für ein immersives Virtual Reality Erlebnis
  • Notwendigkeit eines BIOS-Updates für bestimmte Mainboards möglich
Artikelnummer: 730143312745 Kategorie:

Einleitung

Der AMD Ryzen™ 9 5950X ist ein Flaggschiff-Prozessor der Ryzen 5000 Serie und richtet sich an Enthusiasten, die keine Kompromisse bei der Leistung eingehen möchten. Mit seinen 16 Kernen und 32 Threads ist er prädestiniert für Multitasking, anspruchsvolles Gaming und intensive Workloads wie Videobearbeitung oder 3D-Rendering. Die Kombination aus hoher Taktfrequenz, großem Cache und Unterstützung für PCIe 4.0 macht ihn zu einer attraktiven Wahl für High-End-PC-Builds. In diesem Testbericht analysieren wir die Stärken und Schwächen des Ryzen 9 5950X und geben einen Überblick darüber, für wen sich dieser Prozessor am besten eignet.

  • Hervorragende Multicore-Leistung für anspruchsvolle Anwendungen
  • Hohe Single-Core-Leistung, die besonders für Gaming vorteilhaft ist
  • Unterstützung von PCIe 4.0 für schnelle Speicher- und Grafikkartenverbindungen
  • Energieeffizienz durch fortschrittlichen 7nm Fertigungsprozess
  • Freier Multiplikator für einfaches Overclocking
  • Hoher Wärmeausstoß unter Last erfordert eine leistungsfähige Kühlung
  • Ohne integrierte Grafikeinheit, was zusätzliche Kosten für eine dedizierte GPU verursacht
  • Kann für bestimmte Anwendungen overkill sein, wenn keine extreme Leistung benötigt wird
  • Kompatibilität mit Mainboards kann ein BIOS-Update erfordern

Leistungsfähigkeit des Ryzen 9 5950X

Der Ryzen 9 5950X von AMD ist aufgrund seiner beeindruckenden Performance-Zahlen in der Welt der Prozessoren ein vielbeachtetes Produkt. Mit seiner Zen 3 Architektur bietet er eine deutliche Steigerung der IPC (Instructions Per Cycle), was zu einer gesteigerten Effizienz und Geschwindigkeit führt. Insbesondere die Single-Core-Leistung, die für viele Spiele und Anwendungen entscheidend ist, übertrifft die Vorgängermodelle und setzt neue Maßstäbe. Mit der Fähigkeit, alle 16 Kerne und 32 Threads effektiv zu nutzen, zeigt der Prozessor auch bei Multi-Threaded-Anwendungen wie Rendering oder Enkodierung seine Stärke.

Gaming-Performance

Für Gamer bietet der Ryzen 9 5950X dank seiner hohen Single-Core-Leistung und der Unterstützung modernster Technologien wie PCIe 4.0 eine nahezu unübertroffene Erfahrung. Spiele profitieren von den schnellen Taktraten und der Fähigkeit, viele Prozesse gleichzeitig zu bewältigen, was zu einer glatten und reaktionsfähigen Gameplay-Erfahrung führt.

Professionelle Anwendungen

Kreative Profis und Entwickler finden im Ryzen 9 5950X einen zuverlässigen Partner für anspruchsvolle Software. Ob es um Videobearbeitung, 3D-Modellierung oder komplexe Berechnungen geht, dieser Prozessor kann diese Aufgaben mit Leichtigkeit meistern und die Produktivität steigern.

Overclocking und Tuning

Overclocking-Enthusiasten werden den freien Multiplikator des Ryzen 9 5950X zu schätzen wissen. Die Möglichkeit, die Taktraten zu erhöhen, bietet zusätzliches Leistungspotenzial, allerdings sollte dabei eine adäquate Kühlung nicht vernachlässigt werden.

Technische Daten
Der Ryzen 9 5950X verfügt über 16 Kerne und 32 Threads, einen Basistakt von 3,4 GHz, der auf bis zu 4,9 GHz steigen kann, und einen großzügigen 64 MB L3-Cache. Die Unterstützung für DDR4-3200 Speicher und PCIe 4.0 runden das technische Profil ab.
Kompatibilität und Installation
Für den Betrieb des Ryzen 9 5950X ist ein AM4-Sockel-Mainboard erforderlich. In einigen Fällen kann ein BIOS-Update notwendig sein. Es wird empfohlen, die Kompatibilität vor dem Kauf zu überprüfen.
Kühlung
Aufgrund der hohen Leistung erzeugt der Ryzen 9 5950X viel Wärme, daher ist eine effiziente Kühlung essentiell. Eine hochwertige Luft- oder Wasserkühlung wird empfohlen.
Overclocking
Der Ryzen 9 5950X bietet großartige Overclocking-Möglichkeiten dank des freien Multiplikators. Nutzer sollten jedoch auf eine adäquate Kühlung achten und das Overclocking schrittweise vornehmen.
Preis-Leistungs-Verhältnis
Obwohl der Ryzen 9 5950X im oberen Preissegment angesiedelt ist, bietet er eine hervorragende Leistung, die den Preis für viele Nutzer rechtfertigt. Vor allem für Anwender, die auf maximale Performance angewiesen sind, ist er eine lohnende Investition.

Zusammenfassung und Ausblick

Der Ryzen 9 5950X ein beeindruckender Prozessor, der die Grenzen der CPU-Leistung neu definiert. Seine Fähigkeit, sowohl in Single-Core- als auch in Multi-Core-Anwendungen zu glänzen, macht ihn zu einer ausgezeichneten Wahl für anspruchsvolle Nutzer. Die Unterstützung neuester Technologien wie PCIe 4.0 sichert zudem ist eine gewisse Zukunftssicherheit. Trotz der Notwendigkeit einer dedizierten Grafikkarte und einer potenten Kühlung ist der Ryzen 9 5950X eine Top-Empfehlung für alle, die das Maximum aus ihrem System herausholen wollen.

Zukunftssicherheit

Durch die Unterstützung von PCIe 4.0 und die hohe Leistung ist der Ryzen 9 5950X gut aufgestellt, um auch zukünftige Anforderungen zu erfüllen und bleibt somit eine solide Investition in die Zukunft.

Marktvergleich

Im Vergleich zu anderen Prozessoren im High-End-Segment bietet der Ryzen 9 5950X eine konkurrenzfähige Performance und besticht durch seine Energieeffizienz und Overclocking-Fähigkeiten.

Systemanforderungen und Upgrade-Pfade

Beim Aufbau eines Systems mit dem Ryzen 9 5950X ist es wichtig, die Systemanforderungen und mögliche Upgrade-Pfade zu berücksichtigen. Dies stellt sicher, dass alle Komponenten optimal zusammenarbeiten und Raum für zukünftige Verbesserungen bleibt.

Systemanforderungen

Für die Nutzung des Ryzen 9 5950X sind bestimmte Systemanforderungen zu beachten. Dazu gehören ein kompatibles AM4-Mainboard, ausreichend RAM, eine leistungsstarke Grafikkarte und eine zuverlässige Stromversorgung. Es ist ratsam, ein Mainboard mit X570- oder B550-Chipsatz zu wählen, um alle Funktionen von PCIe 4.0 nutzen zu können. Mindestens 16 GB DDR4-RAM sind empfohlen, um moderne Anwendungen und Spiele flüssig ausführen zu können.

Upgrade-Pfade

Ein gut geplantes System lässt Raum für zukünftige Upgrades. Nutzer sollten in Betracht ziehen, ein Mainboard mit zusätzlichen PCIe-Steckplätzen und RAM-Slots zu wählen, um die Möglichkeit zu haben, in der Zukunft mehr Grafikkarten oder Arbeitsspeicher hinzuzufügen. Ebenso kann eine höherwertige Stromversorgung zukünftige Erweiterungen unterstützen, ohne dass ein Austausch notwendig wird.

Benchmarking und Vergleichstests

Um die Leistung des Ryzen 9 5950X objektiv beurteilen zu können, ist es sinnvoll, Benchmarking und Vergleichstests durchzuführen. Diese geben Aufschluss darüber, wie der Prozessor im Vergleich zu anderen CPUs steht und in welchen Bereichen er besonders glänzt.

Benchmarking

Benchmarking-Software wie Cinebench, 3DMark oder Geekbench kann verwendet werden, um die Leistung des Ryzen 9 5950X zu messen. Diese Tests simulieren verschiedene Szenarien und geben Punktzahlen aus, die einen Vergleich mit anderen Prozessoren ermöglichen. Besonders interessant sind die Ergebnisse im Multi-Core-Bereich, wo der Ryzen 9 5950X seine Stärken ausspielen kann.

Vergleichstests

Vergleichstests mit anderen High-End-Prozessoren zeigen, wo der Ryzen 9 5950X im Marktumfeld steht. Solche Vergleiche sollten sowohl synthetische Benchmarks als auch reale Anwendungsszenarien umfassen, um ein vollständiges Bild der Leistungsfähigkeit zu erhalten. Es ist auch hilfreich, die Energieeffizienz und Wärmeentwicklung im Vergleich zu sehen, um die Gesamtkosten und den Kühlungsbedarf einzuschätzen.

Performance und Architektur

Der AMD Ryzen 9 5950X zeichnet sich durch eine hohe Taktfrequenz und erweiterte Multi-Threading-Fähigkeiten aus, mit 16 Kernen und 32 Threads, die eine beeindruckende Leistung in Multicore-Anwendungen liefern. Die Zen 3 Architektur führt zu einer verbesserten IPC, was sich in einer gesteigerten Effizienz und Geschwindigkeit niederschlägt. Für Anwendungen, die eine hohe Rechenleistung erfordern, wie Videobearbeitung oder 3D-Rendering, bietet der Prozessor eine skalierbare Lösung.

Gaming und Technologien

Im Bereich Gaming liefert der Ryzen 9 5950X dank seiner hohen Single-Core-Leistung eine exzellente Grundlage für anspruchsvolle Spiele. Die Unterstützung von PCIe 4.0 ermöglicht eine schnelle Datenübertragung, was sich besonders bei der Nutzung von NVMe-SSDs und neuesten Grafikkarten bemerkbar macht.

Energieeffizienz und Overclocking

Der 7nm Fertigungsprozess trägt zur Energieeffizienz des Prozessors bei und hilft, die Betriebskosten zu senken. Für Overclocking-Enthusiasten bietet der Ryzen 9 5950X mit seinem freien Multiplikator umfangreiche Möglichkeiten zur Leistungssteigerung, wobei eine adäquate Kühlung vorausgesetzt wird.

Wärmeentwicklung und Kühlung

Die hohe Leistung des Prozessors führt zu einem erhöhten Wärmeausstoß, was eine leistungsfähige Kühlung unabdingbar macht. Investitionen in eine hochwertige Luft- oder Wasserkühlung sind notwendig, um die Stabilität und Langlebigkeit des Systems zu gewährleisten.

Kompatibilität und Installation

Der Ryzen 9 5950X erfordert ein AM4-Sockel-Mainboard, und in manchen Fällen kann ein BIOS-Update notwendig sein. Vor der Installation sollte die Kompatibilität überprüft werden, um sicherzustellen, dass das Mainboard die CPU unterstützt.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Der Prozessor befindet sich im oberen Preissegment, bietet jedoch eine Leistung, die für Nutzer mit hohen Anforderungen an ihre Systeme gerechtfertigt sein dürfte. Die Investition in den Ryzen 9 5950X ist vor allem für diejenigen sinnvoll, die eine starke Rechenleistung benötigen.

Marktpositionierung

Im Vergleich zu anderen Prozessoren im High-End-Segment ist der Ryzen 9 5950X wettbewerbsfähig, sowohl in Bezug auf die Performance als auch auf die Energieeffizienz. Seine Overclocking-Fähigkeiten bieten zusätzlichen Mehrwert für Anwender, die ihre Hardware an die Grenzen bringen möchten.

Prozessorfamilie

AMD Ryzen 9

Prozessorsockel

Socket AM4

Komponente für

PC

unterstützt vom Prozessor

3200 MHz

Anzahl Prozessorkerne

16

Taktfrequenz Prozessor

3.4 GHz

Taktfrequenz Prozessor maximal

4.9 GHz

Prozessorserie

5950X

L3-Cache

64 MB

L2-Cache

8 MB

Fertigungsprozess

7 nm

Thermal Design Power (TDP)

105 W

PCI Express Revision

4.0

Verpackungsart des Prozessors

WOF (ohne Kühler)

Anzahl Threads

32

CMOS

TSMC 7nm FinFET

Prozessorkern

Hexadeca-Core

Basistaktrate

3.4 GHz

Max. Leistungstaktrate

bis zu 4.9 GHz

Gesamter L2-Cache

8 MB

Gesamter L3-Cache

64 MB

Speichertaktfrequenz

3200 MHz

Speichertyp

DDR4

Hersteller

AMD

EAN

0730143312745

Artikelnummer

100-100000059WOF

Freigegeben

Ja

Package

AM4

Kühllösung (PIB)

Nicht enthalten

Standardleistungsaufnahme/Leistungsaufnahme

105W

Release

2020/Q4

Level 2 Cache

16x 512 KB

Takt

3.40 / 4.90 GHz

Besonderheiten

Kühlung ohne Lüfter

Integrierte Grafik

Nicht vorhanden

Verpackungsgewicht

0.116 kg

RoHS konform

Ja

Technologie

Vermeer (Zen 3)

Spezifikation

16-Core.

Preisvergleich

AMD Ryzen 9 5950X - 3,4 GHz - 16 Kerne - 32 Threads - 64MB Cache-Speicher - Socket AM4 - PIB/WOF (100-100000059WOF)

Kurzinfo: AMD Ryzen 9 5950X - 3.4 GHz - 16 Kerne - 32 Threads - 64 MB Cache-Speicher - Socket AM4 - PIB/WOF Gruppe Prozessor-Upgrades Hersteller AMD Hersteller Art. Nr. 100-100000059WOF Modell Ryzen 9 5950X EAN/UPC 0730143312745 Produktbeschreibung: AMD Ryzen 9 5950X / 3.4 GHz Prozessor Produkttyp Prozessor Prozessortyp AMD Ryzen 9 5950X Anz. der Kerne 16 Kerne / 32 Threads Cache-Speicher 64 MB Geeignete Sockel Socket AM4 Prozessoranz. 1 Taktfrequenz 3.4 GHz Max. Turbo-Taktfrequenz 4.9 GHz Herstellungsprozess 7 nm Funktionen AMD Ryzen Master Utility, AMD Ryzen VR-Ready Premium, AMD StoreMI Technology Ausführliche Details Allgemein Produkttyp Prozessor Prozessor Typ / Formfaktor AMD Ryzen 9 5950X Anz. der Kerne 16 Kerne Anz. der Threads 32 Threads Cache-Speicher 64 MB Cache-Speicher-Details L2 - 8 MB L3 - 64 MB Prozessoranz. 1 Taktfrequenz 3.4 GHz Max. Turbo-Taktfrequenz 4.9 GHz Geeignete Sockel Socket AM4 Herstellungsprozess 7 nm Thermal Design Power (TDP) 105 W PCI Express Revision 4.0

Mindfactory369,00 €Shop
Officepartner377,45 €Shop
Reicheltelektronik384,95 €Shop
Computeruniverse388,90 €Shop
Cyberport388,90 €Shop
Notebooksbilliger389,00 €Shop
Otto451,83 €Shop
Netzwerkartikel629,58 €Shop
Idealo Live-Preis prüfen (siehe Button)Shop

FAQs

KI CHAT

Lädt...
Multicore-Leistung5⭐⭐⭐⭐⭐
Single-Core-Leistung5⭐⭐⭐⭐⭐
PCIe 4.0 Unterstützung5⭐⭐⭐⭐⭐
Energieeffizienz4⭐⭐⭐⭐✩
Overclocking-Potenzial4⭐⭐⭐⭐✩
Wärmeentwicklung3⭐⭐⭐✩✩
Kühlungsbedarf3⭐⭐⭐✩✩
Grafikeinheit1⭐✩✩✩✩
Preis-Leistungs-Verhältnis4⭐⭐⭐⭐✩
Zukunftssicherheit5⭐⭐⭐⭐⭐
⭐⭐⭐⭐✩
Einleitung Der AMD Ryzen™ 9 5950X ist ein Flaggschiff-Prozessor der Ryzen 5000 Serie und richtet sich an Enthusiasten, die keine Kompromisse bei der Leistung eingehen möchten. Mit seinen 16 Kernen und 32 Threads ist er prädestiniert für Multitasking, anspruchsvolles Gaming und intensive Workloads wie Videobearbeitung oder 3D-Rendering. Die Kombination aus hoher Taktfrequenz, großem Cache und Unterstützung für PCIe 4.0 macht ihn zu einer attraktiven Wahl für High-End-PC-Builds. In diesem Testbericht analysieren wir die Stärken und Schwächen des Ryzen 9 5950X und geben einen Überblick darüber, für wen sich dieser Prozessor am besten eignet. Leistungsfähigkeit des Ryzen 9 5950X Der Ryzen 9 5950X von AMD ist aufgrund seiner beeindruckenden Performance-Zahlen in der Welt der Prozessoren ein vielbeachtetes Produkt. Mit seiner Zen 3 Architektur bietet er eine deutliche Steigerung der IPC (Instructions Per Cycle), was zu einer gesteigerten Effizienz und Geschwindigkeit führt. Insbesondere die Single-Core-Leistung, die für viele Spiele und Anwendungen entscheidend ist, übertrifft die Vorgängermodelle und setzt neue Maßstäbe. Mit der Fähigkeit, alle 16 Kerne und 32 Threads effektiv zu nutzen, zeigt der Prozessor auch bei Multi-Threaded-Anwendungen wie Rendering oder Enkodierung seine Stärke. Gaming-Performance Für Gamer bietet der Ryzen 9 5950X dank seiner hohen Single-Core-Leistung und der Unterstützung modernster Technologien wie PCIe 4.0 eine nahezu unübertroffene Erfahrung. Spiele profitieren von den schnellen Taktraten und der Fähigkeit, viele Prozesse gleichzeitig zu bewältigen, was zu einer glatten und reaktionsfähigen Gameplay-Erfahrung führt. Professionelle Anwendungen Kreative Profis und Entwickler finden im Ryzen 9 5950X einen zuverlässigen Partner für anspruchsvolle Software. Ob es um Videobearbeitung, 3D-Modellierung oder komplexe Berechnungen geht, dieser Prozessor kann diese Aufgaben mit Leichtigkeit meistern und die Produktivität steigern. Overclocking und Tuning Overclocking-Enthusiasten werden den freien Multiplikator des Ryzen 9 5950X zu schätzen wissen. Die Möglichkeit, die Taktraten zu erhöhen, bietet zusätzliches Leistungspotenzial, allerdings sollte dabei eine adäquate Kühlung nicht vernachlässigt werden. Zusammenfassung und Ausblick Der Ryzen 9 5950X ein beeindruckender Prozessor, der die Grenzen der CPU-Leistung neu definiert. Seine Fähigkeit, sowohl in Single-Core- als auch in Multi-Core-Anwendungen zu glänzen, macht ihn zu einer ausgezeichneten Wahl für anspruchsvolle Nutzer. Die Unterstützung neuester Technologien wie PCIe 4.0 sichert zudem ist eine gewisse Zukunftssicherheit. Trotz der Notwendigkeit einer dedizierten Grafikkarte und einer potenten Kühlung ist der Ryzen 9 5950X eine Top-Empfehlung für alle, die das Maximum aus ihrem System herausholen wollen. Zukunftssicherheit Durch die Unterstützung von PCIe 4.0 und die hohe Leistung ist der Ryzen 9 5950X gut aufgestellt, um auch zukünftige Anforderungen zu erfüllen und bleibt somit eine solide Investition in die Zukunft. Marktvergleich Im Vergleich zu anderen Prozessoren im High-End-Segment bietet der Ryzen 9 5950X eine konkurrenzfähige Performance und besticht durch seine Energieeffizienz und Overclocking-Fähigkeiten. Systemanforderungen und Upgrade-Pfade Beim Aufbau eines Systems mit dem Ryzen 9 5950X ist es wichtig, die Systemanforderungen und mögliche Upgrade-Pfade zu berücksichtigen. Dies stellt sicher, dass alle Komponenten optimal zusammenarbeiten und Raum für zukünftige Verbesserungen bleibt. Benchmarking und Vergleichstests Um die Leistung des Ryzen 9 5950X objektiv beurteilen zu können, ist es sinnvoll, Benchmarking und Vergleichstests durchzuführen. Diese geben Aufschluss darüber, wie der Prozessor im Vergleich zu anderen CPUs steht und in welchen Bereichen er besonders glänzt. Performance und Architektur Der AMD Ryzen 9 5950X zeichnet sich durch eine hohe Taktfrequenz und erweiterte Multi-Threading-Fähigkeiten aus, mit 16 Kernen und 32 Threads, die eine beeindruckende Leistung in Multicore-Anwendungen liefern. Die Zen 3 Architektur führt zu einer verbesserten IPC, was sich in einer gesteigerten Effizienz und Geschwindigkeit niederschlägt. Für Anwendungen, die eine hohe Rechenleistung erfordern, wie Videobearbeitung oder 3D-Rendering, bietet der Prozessor eine skalierbare Lösung. Gaming und Technologien Im Bereich Gaming liefert der Ryzen 9 5950X dank seiner hohen Single-Core-Leistung eine exzellente Grundlage für anspruchsvolle Spiele. Die Unterstützung von PCIe 4.0 ermöglicht eine schnelle Datenübertragung, was sich besonders bei der Nutzung von NVMe-SSDs und neuesten Grafikkarten bemerkbar macht. Energieeffizienz und Overclocking Der 7nm Fertigungsprozess trägt zur Energieeffizienz des Prozessors bei und hilft, die Betriebskosten zu senken. Für Overclocking-Enthusiasten bietet der Ryzen 9 5950X mit seinem freien Multiplikator umfangreiche Möglichkeiten zur Leistungssteigerung, wobei eine adäquate Kühlung vorausgesetzt wird. Wärmeentwicklung und Kühlung Die hohe Leistung des Prozessors führt zu einem erhöhten Wärmeausstoß, was eine leistungsfähige Kühlung unabdingbar macht. Investitionen in eine hochwertige Luft- oder Wasserkühlung sind notwendig, um die Stabilität und Langlebigkeit des Systems zu gewährleisten. Kompatibilität und Installation Der Ryzen 9 5950X erfordert ein AM4-Sockel-Mainboard, und in manchen Fällen kann ein BIOS-Update notwendig sein. Vor der Installation sollte die Kompatibilität überprüft werden, um sicherzustellen, dass das Mainboard die CPU unterstützt. Preis-Leistungs-Verhältnis Der Prozessor befindet sich im oberen Preissegment, bietet jedoch eine Leistung, die für Nutzer mit hohen Anforderungen an ihre Systeme gerechtfertigt sein dürfte. Die Investition in den Ryzen 9 5950X ist vor allem für diejenigen sinnvoll, die eine starke Rechenleistung benötigen. Marktpositionierung Im Vergleich zu anderen Prozessoren im High-End-Segment ist der Ryzen 9 5950X wettbewerbsfähig, sowohl in Bezug auf die Performance als auch auf die Energieeffizienz. Seine Overclocking-Fähigkeiten bieten zusätzlichen Mehrwert für Anwender, die ihre Hardware an die Grenzen bringen möchten.

Anleitung zur Installation und Einrichtung des Ryzen™ 9 5950X Prozessors in Ihrem PC-System

Diese Anleitung führt Sie durch den Prozess der korrekten Installation des AMD Ryzen™ 9 5950X Prozessors in Ihr System und die Vorbereitung für den erstmaligen Einsatz.

  1. Vorbereitung des Arbeitsbereichs

    Stellen Sie sicher, dass Sie einen sauberen, statikfreien Arbeitsbereich haben. Entladen Sie Ihre statische Elektrizität, indem Sie einen Heizkörper oder ein anderes geerdetes Metall berühren.

  2. Mainboard vorbereiten

    Legen Sie das Mainboard auf eine feste, ebene Fläche. Lokalisieren Sie den AM4-Sockel und heben Sie den Hebel an, um den Sockel zu öffnen.

  3. Prozessor einsetzen

    Nehmen Sie den Ryzen 9 5950X aus der Verpackung und setzen Sie ihn vorsichtig, ohne Kraftanwendung, in den AM4-Sockel ein. Achten Sie darauf, dass die Pfeilmarkierungen auf Prozessor und Sockel übereinstimmen.

  4. Hebel sichern

    Drücken Sie den Hebel am Sockel nach unten, um den Prozessor fest einzuspannen.

  5. Kühlsystem montieren

    Tragen Sie Wärmeleitpaste auf den Prozessor auf (falls nicht vorappliziert) und montieren Sie den Kühler gemäß der Anleitung des Herstellers. Schließen Sie den CPU Kühler an den entsprechenden Header auf dem Mainboard an.

Kreuzschlitzschraubendreher

Benötigt für das Festschrauben des Kühlers auf dem Mainboard.

Wärmeleitpaste

Zur Optimierung der Wärmeübertragung zwischen CPU und Kühler benötigen Sie hochwertige Wärmeleitpaste, sofern diese nicht bereits vorappliziert ist.

Über den Autor

Autoren

Autoren

Nach oben scrollen