Core™ i5-13400F | Prozessor – Intels 13. Generation im Test

213,42

  • 13. Generation Intel® Core™ i5 Desktop-Prozessor (Raptor Lake)
  • Performance-Hybridarchitektur mit bis zu 6 Performance-Kernen (P-Cores) und 4 Efficiency-Kernen (E-Cores)
  • Unterstützt PCIe Gen 5.0 und 4.0 sowie DDR5- und DDR4-Speicher
  • Kompatibel mit Intel® 700er und 600er Chipsätzen und Sockel LGA 1700
  • Basistakt: 2.50 GHz für P-Cores, 1.80 GHz für E-Cores
  • Turbotakt von bis zu 4.60 GHz
  • Thermal Design Power (TDP): 65 Watt
  • Ohne integrierte Grafik, ideal für Systeme mit dedizierter GPU
  • 20 MB Intel® Smart Cache (L3) und 9,5 MB L2 Cache
  • Box-Version inklusive Kühler
  • Release-Datum: Q1/2023
  • Maximaler interner Speicher von bis zu 128 GB unterstützt
Artikelnummer: 5032037260299 Kategorie:

Einleitung zum Intel Core i5-13400F

Der Intel Core i5-13400F ist ein wichtiger Vertreter der 13. Generation der Intel Core Prozessorfamilie, bekannt als Raptor Lake. Diese Generation zeichnet sich durch eine innovative Performance-Hybrid-Architektur aus, die sowohl Performance Cores (P-Cores) als auch Efficiency Cores (E-Cores) kombiniert, um eine optimierte Leistung für verschiedene Anwendungsszenarien zu bieten. Mit Unterstützung für die neuesten Speicher- und Schnittstellentechnologien wie PCIe 5.0 und DDR5, richtet sich der i5-13400F an Nutzer, die eine starke Performance in Spielen und Anwendungen suchen, ohne eine integrierte Grafikeinheit zu benötigen.

Leistungsanalyse des Core i5-13400F

  • Effiziente Aufteilung der Prozessorkerne
  • Unterstützung für DDR4 und DDR5 Speicher
  • Kompatibilität mit PCIe 4.0 und 5.0
  • Gute Energieeffizienz mit 65W TDP
  • Keine integrierte Grafikeinheit
  • erforderliches BIOS-Update für einige Mainboards

Der Intel Core i5-13400F beeindruckt mit seiner Performance-Hybrid-Architektur, die eine effiziente Balance zwischen Energieverbrauch und Rechenleistung bietet. Die Kombination aus 6 P-Cores und 4 E-Cores ermöglicht es dem Prozessor, sich dynamisch an die Anforderungen der laufenden Anwendungen anzupassen. Die Unterstützung sowohl für DDR4 als auch DDR5 Speicher gibt Nutzern Flexibilität bei der Wahl ihrer Systemkomponenten. Mit der Fähigkeit, sowohl PCIe 4.0 als auch 5.0 zu nutzen, ist der Prozessor zukunftssicher und kann die schnellsten verfügbaren Speicherlösungen und Grafikkarten unterstützen. Die Energieeffizienz des Prozessors wird durch seine 65W TDP unterstrichen, die eine gute Balance zwischen Leistung und Energieverbrauch darstellt.

Gaming-Leistung des i5-13400F

Obwohl der i5-13400F keine integrierte Grafikeinheit besitzt, zeigt er bei Verwendung mit einer dedizierten Grafikkarte eine beeindruckende Leistung in modernen Spielen. Die P-Cores ermöglichen hohe Frameraten und reibungsloses Gameplay, während die E-Cores Hintergrundprozesse effizient verwalten.

Anwendungsperformance für Kreative und Entwickler

Kreative und Entwickler profitieren von der schnellen und effizienten Verarbeitung komplexer Aufgaben. Der i5-13400F meistert problemlos anspruchsvolles Multitasking und Software wie Videoeditoren, IDEs und CAD-Programme.

Kompatibilität und Installation

Der Core i5-13400F ist kompatibel mit Mainboards, die den LGA 1700 Sockel nutzen und auf dem Intel 700er oder 600er Chipsatz basieren. Die Installation des Prozessors ist unkompliziert, jedoch ist zu beachten, dass ein BIOS-Update für einige Mainboards erforderlich sein könnte, um die volle Funktionalität des Prozessors zu gewährleisten.

Die mitgelieferte Boxed-Kühlerlösung erleichtert die Inbetriebnahme und sorgt für eine angemessene Kühlung des Prozessors unter Last.
Nutzer sollten sich bewusst sein, dass aufgrund der fehlenden integrierten Grafikeinheit eine separate Grafikkarte notwendig ist, um ein Bildsignal zu erhalten.

Benutzererfahrungen und Bewertungen

Verpackung und Design
Die schlichte und ansprechende Verpackung des i5-13400F wird von den Kunden positiv aufgenommen, da sie auf unnötige Informationen verzichtet und somit zur Nachhaltigkeit beiträgt.
Installation
Die einfache Installation wird gelobt, was den Prozessor besonders für Anwender attraktiv macht, die ihre Systeme selbst zusammenstellen oder aufrüsten möchten.
Leistung im Alltag
Im täglichen Gebrauch überzeugt der i5-13400F durch seine schnelle Reaktionszeit und die Fähigkeit, problemlos mit mehreren Anwendungen gleichzeitig umzugehen.
Energieeffizienz
Die Energieeffizienz des Prozessors wird besonders in Umgebungen geschätzt, in denen es auf einen niedrigen Energieverbrauch ankommt.
Gaming
Für Gamer ist die Leistung des i5-13400F in Kombination mit einer dedizierten Grafikkarte ein entscheidender Faktor für ein flüssiges Spielerlebnis.
Content Creation
Content Creators finden in dem i5-13400F einen zuverlässigen Partner für die Bearbeitung von Videos, Fotos und Musik.
Multitasking
Das effektive Management von Multitasking-Aufgaben wird als einer der Hauptvorteile dieses Prozessors angesehen.
Zukunftssicherheit
Die Unterstützung für die neuesten Technologien macht den i5-13400F zu einer zukunftssicheren Investition für die kommenden Jahre.
Upgrade-Potential
Viele Nutzer sehen in dem i5-13400F eine gute Möglichkeit, ihre bestehenden Systeme kosteneffektiv aufzurüsten.
Fehlende Grafikeinheit
Die fehlende integrierte Grafikeinheit wird von einigen Nutzern als Nachteil empfunden, da dies den Kauf einer zusätzlichen Grafikkarte erfordert.

Insgesamt spiegeln die Benutzererfahrungen die hohe Zufriedenheit mit dem i5-13400F wider. Die positiven Aspekte wie Leistungsfähigkeit und Energieeffizienz überwiegen in den Bewertungen, während die fehlende Grafikeinheit als einziger nennenswerter Nachteil aufgeführt wird.

Kundenfeedback zu Leistung und Effizienz

Kunden sind beeindruckt von der Leistungsfähigkeit des i5-13400F, die in seinem Preissegment als konkurrenzlos betrachtet wird. Die Aufteilung der Prozessorkerne wird als effektiv für verschiedene Aufgaben gelobt.

Kritische Betrachtungen und Verbesserungsvorschläge

Vereinzelt wird Kritik geäußert, vor allem bezüglich der Notwendigkeit einer separaten Grafikkarte und der potenziellen Komplikationen bei der Kompatibilität mit älteren Mainboards ohne vorheriges BIOS-Update.

Erweiterte Funktionen des Core i5-13400F

Der Core i5-13400F bietet nicht nur grundlegende Leistungsfähigkeit, sondern auch erweiterte Funktionen, die ihn von anderen Prozessoren abheben. Eine dieser Funktionen ist die Unterstützung von Intels Thermal Velocity Boost, die zusätzliche Taktfrequenzsteigerungen ermöglicht, wenn die thermischen Bedingungen dies zulassen. Dies kann zu einer Leistungsverbesserung führen, insbesondere bei Anwendungen, die von höheren Taktraten profitieren.

Zusätzlich bietet der Prozessor Unterstützung für Intels vPro-Technologie, die für Geschäftskunden von Interesse ist. vPro bietet verbesserte Sicherheitsfunktionen, Remote-Management-Fähigkeiten und Stabilität, was ihn zu einer idealen Wahl für Unternehmensumgebungen macht. Diese Funktionen ergänzen die starke Performance und Flexibilität des i5-13400F und machen ihn zu einer vielseitigen CPU für verschiedene Nutzergruppen.

Preis-Leistungs-Verhältnis des Core i5-13400F

Ein entscheidender Faktor bei der Wahl eines Prozessors ist das Preis-Leistungs-Verhältnis. Der i5-13400F positioniert sich als eine attraktive Option für preisbewusste Käufer, die dennoch keine Kompromisse bei der Leistung eingehen möchten. Im Vergleich zu anderen Prozessoren in seinem Preissegment bietet der i5-13400F eine beeindruckende Kombination aus Multi-Core- und Single-Core-Leistung, was ihn für eine Vielzahl von Anwendungen geeignet macht.

Obwohl der Prozessor keine integrierte Grafikeinheit bietet und somit eine zusätzliche Investition in eine dedizierte Grafikkarte erfordert, bleibt das Gesamtpaket in Bezug auf Kosten und Nutzen wettbewerbsfähig. Für Nutzer, die bereits über eine Grafikkarte verfügen oder planen, eine zu erwerben, stellt der i5-13400F eine kosteneffiziente Basis für ein leistungsstarkes System dar.

Leistung und Architektur

Der Core i5-13400F basiert auf Intels Performance-Hybrid-Architektur mit einer Kombination aus 6 Performance-Kernen (P-Cores) und 4 Efficiency-Kernen (E-Cores), die eine dynamische Anpassung an Arbeitslasten ermöglicht. Diese Architektur bietet eine hohe Rechenleistung, die sich besonders in rechenintensiven Anwendungen und Spielen bemerkbar macht.

Speicher- und Schnittstellenkompatibilität

Der Prozessor unterstützt sowohl DDR4- als auch DDR5-Speicher, was Nutzern Flexibilität bei der Wahl der Komponenten bietet. Die Kompatibilität mit PCIe 4.0 und 5.0 gewährleistet, dass aktuelle und zukünftige Hochgeschwindigkeitsgeräte wie SSDs und Grafikkarten voll ausgenutzt werden können.

Energieeffizienz

Mit einer thermischen Verlustleistung (TDP) von 65 Watt bietet der i5-13400F eine gute Balance zwischen Leistung und Energieverbrauch. Diese Energieeffizienz ist vorteilhaft für Anwender, die Wert auf einen geringen Energieverbrauch legen.

Installation und Kompatibilität

Die CPU ist für den LGA 1700 Sockel konzipiert und funktioniert mit Intel 700er und 600er Chipsatz-Mainboards. Ein BIOS-Update kann für die volle Funktionalität erforderlich sein, was bei der Installation zu berücksichtigen ist.

Kühlung und Hardware-Anforderungen

Die mitgelieferte Kühllösung erleichtert die Inbetriebnahme, jedoch könnte für Enthusiasten und Übertakter eine leistungsstärkere Kühllösung erforderlich sein. Da der i5-13400F keine integrierte Grafikeinheit besitzt, ist eine dedizierte Grafikkarte notwendig, um ein Bildsignal zu erhalten.

Leistungsbewertung

Die CPU zeigt eine beeindruckende Leistung in Anwendungen und Spielen, wenn sie mit einer dedizierten Grafikkarte gepaart wird. Die P-Cores liefern hohe Frameraten, während die E-Cores für effizientes Management von Hintergrundprozessen sorgen.

Verbesserungsvorschläge

Obwohl der Prozessor eine solide Leistung bietet, wären eine integrierte Grafikeinheit und eine einfachere Kompatibilität mit älteren Mainboards ohne BIOS-Update wünschenswerte Verbesserungen.

Der Intel Core i5-13400F ist eine leistungsstarke CPU, die durch ihre Hybrid-Architektur, Speicherflexibilität und zukunftssichere Schnittstellen überzeugt. Trotz der Notwendigkeit einer dedizierten Grafikkarte und potenzieller BIOS-Update-Hürden stellt sie eine effiziente Lösung für Nutzer dar, die hohe Rechenleistung erwarten.

Prozessor Serie

Core i5

Prozessor Modell

13400F

Codename

Raptor Lake-S

Anzahl CPU Kerne

10 (6+4)

Prozessortakt

2.50GHz

Max. Turbotakt

4.60GHz

Sockel

LGA 1700

Fertigungsprozess

7nm

TDP

65W

DMI Takt

16.0GT/s

L2 Cache

6x 1.25MB+4x 512KB

L3 Cache

20MB

Integrierte Grafik

Nicht vorhanden

Verpackungsart des Prozessors

Box

Anzahl Threads

16 (12+4)

Speicherkanäle

Zweikanalig

Maximaler interner Speicher

128GB

Unterstützte Speichertypen

DDR4-SDRAM

PCI-Express-Slots-Version

4.0

Prozessor-Paketgröße

45 x 37.5 mm

Pufferspeicher L2

9728KB

Release

Q1/2023

Kompatibilität

Intel 700er und 600er Chipsatz

Marktsegment

Desktop

Nutzungsbedingungen

PC/Client/Tablet

EAN / GTIN

5032037260299

RoHS konform

Ja

Verpackungsgewicht

0.458 kg

Zubehör inkl.

Kühler.

Preisvergleich

Intel Core i5-13400F - 6C+4c/16T, 2.50-4.60GHz, boxed

Prozessorsockel: Sockel 1700 / Kerne: 10 (6+4) Threads: 16 (12+4) / Basistakt: 2.50GHz (P-Core), 1.80GHz (E-Core) / Turbotakt / TDP: 65 Watt

Amazon213,42 €Shop
Officepartner213,42 €Shop
Notebooksbilliger213,42 €Shop
Mindfactory222,94 €Shop
Reicheltelektronik222,95 €Shop
Computeruniverse226,00 €Shop
Cyberport226,00 €Shop
Digitalo227,79 €Shop
Voelkner231,97 €Shop
Otto257,43 €Shop
Netzwerkartikel290,78 €Shop
Idealo Live-Preis prüfen (siehe Button)Shop

FAQs

KI CHAT

Lädt...
Performance5⭐⭐⭐⭐⭐
Energieeffizienz4⭐⭐⭐⭐✩
Preis-Leistungs-Verhältnis4⭐⭐⭐⭐✩
Kompatibilität3⭐⭐⭐✩✩
Zukunftssicherheit5⭐⭐⭐⭐⭐
Installation4⭐⭐⭐⭐✩
Multitasking-Fähigkeit5⭐⭐⭐⭐⭐
Gaming5⭐⭐⭐⭐⭐
Upgrade-Potential4⭐⭐⭐⭐✩
Kühlung3⭐⭐⭐✩✩
⭐⭐⭐⭐✩
Einleitung zum Intel Core i5-13400F Der Intel Core i5-13400F ist ein wichtiger Vertreter der 13. Generation der Intel Core Prozessorfamilie, bekannt als Raptor Lake. Diese Generation zeichnet sich durch eine innovative Performance-Hybrid-Architektur aus, die sowohl Performance Cores (P-Cores) als auch Efficiency Cores (E-Cores) kombiniert, um eine optimierte Leistung für verschiedene Anwendungsszenarien zu bieten. Mit Unterstützung für die neuesten Speicher- und Schnittstellentechnologien wie PCIe 5.0 und DDR5, richtet sich der i5-13400F an Nutzer, die eine starke Performance in Spielen und Anwendungen suchen, ohne eine integrierte Grafikeinheit zu benötigen. Leistungsanalyse des Core i5-13400F Der Intel Core i5-13400F beeindruckt mit seiner Performance-Hybrid-Architektur, die eine effiziente Balance zwischen Energieverbrauch und Rechenleistung bietet. Die Kombination aus 6 P-Cores und 4 E-Cores ermöglicht es dem Prozessor, sich dynamisch an die Anforderungen der laufenden Anwendungen anzupassen. Die Unterstützung sowohl für DDR4 als auch DDR5 Speicher gibt Nutzern Flexibilität bei der Wahl ihrer Systemkomponenten. Mit der Fähigkeit, sowohl PCIe 4.0 als auch 5.0 zu nutzen, ist der Prozessor zukunftssicher und kann die schnellsten verfügbaren Speicherlösungen und Grafikkarten unterstützen. Die Energieeffizienz des Prozessors wird durch seine 65W TDP unterstrichen, die eine gute Balance zwischen Leistung und Energieverbrauch darstellt. Gaming-Leistung des i5-13400F Obwohl der i5-13400F keine integrierte Grafikeinheit besitzt, zeigt er bei Verwendung mit einer dedizierten Grafikkarte eine beeindruckende Leistung in modernen Spielen. Die P-Cores ermöglichen hohe Frameraten und reibungsloses Gameplay, während die E-Cores Hintergrundprozesse effizient verwalten. Anwendungsperformance für Kreative und Entwickler Kreative und Entwickler profitieren von der schnellen und effizienten Verarbeitung komplexer Aufgaben. Der i5-13400F meistert problemlos anspruchsvolles Multitasking und Software wie Videoeditoren, IDEs und CAD-Programme. Kompatibilität und Installation Der Core i5-13400F ist kompatibel mit Mainboards, die den LGA 1700 Sockel nutzen und auf dem Intel 700er oder 600er Chipsatz basieren. Die Installation des Prozessors ist unkompliziert, jedoch ist zu beachten, dass ein BIOS-Update für einige Mainboards erforderlich sein könnte, um die volle Funktionalität des Prozessors zu gewährleisten. Benutzererfahrungen und Bewertungen Insgesamt spiegeln die Benutzererfahrungen die hohe Zufriedenheit mit dem i5-13400F wider. Die positiven Aspekte wie Leistungsfähigkeit und Energieeffizienz überwiegen in den Bewertungen, während die fehlende Grafikeinheit als einziger nennenswerter Nachteil aufgeführt wird. Kundenfeedback zu Leistung und Effizienz Kunden sind beeindruckt von der Leistungsfähigkeit des i5-13400F, die in seinem Preissegment als konkurrenzlos betrachtet wird. Die Aufteilung der Prozessorkerne wird als effektiv für verschiedene Aufgaben gelobt. Kritische Betrachtungen und Verbesserungsvorschläge Vereinzelt wird Kritik geäußert, vor allem bezüglich der Notwendigkeit einer separaten Grafikkarte und der potenziellen Komplikationen bei der Kompatibilität mit älteren Mainboards ohne vorheriges BIOS-Update. Erweiterte Funktionen des Core i5-13400F Preis-Leistungs-Verhältnis des Core i5-13400F Leistung und Architektur Der Core i5-13400F basiert auf Intels Performance-Hybrid-Architektur mit einer Kombination aus 6 Performance-Kernen (P-Cores) und 4 Efficiency-Kernen (E-Cores), die eine dynamische Anpassung an Arbeitslasten ermöglicht. Diese Architektur bietet eine hohe Rechenleistung, die sich besonders in rechenintensiven Anwendungen und Spielen bemerkbar macht. Speicher- und Schnittstellenkompatibilität Der Prozessor unterstützt sowohl DDR4- als auch DDR5-Speicher, was Nutzern Flexibilität bei der Wahl der Komponenten bietet. Die Kompatibilität mit PCIe 4.0 und 5.0 gewährleistet, dass aktuelle und zukünftige Hochgeschwindigkeitsgeräte wie SSDs und Grafikkarten voll ausgenutzt werden können. Energieeffizienz Mit einer thermischen Verlustleistung (TDP) von 65 Watt bietet der i5-13400F eine gute Balance zwischen Leistung und Energieverbrauch. Diese Energieeffizienz ist vorteilhaft für Anwender, die Wert auf einen geringen Energieverbrauch legen. Installation und Kompatibilität Die CPU ist für den LGA 1700 Sockel konzipiert und funktioniert mit Intel 700er und 600er Chipsatz-Mainboards. Ein BIOS-Update kann für die volle Funktionalität erforderlich sein, was bei der Installation zu berücksichtigen ist. Kühlung und Hardware-Anforderungen Die mitgelieferte Kühllösung erleichtert die Inbetriebnahme, jedoch könnte für Enthusiasten und Übertakter eine leistungsstärkere Kühllösung erforderlich sein. Da der i5-13400F keine integrierte Grafikeinheit besitzt, ist eine dedizierte Grafikkarte notwendig, um ein Bildsignal zu erhalten. Leistungsbewertung Die CPU zeigt eine beeindruckende Leistung in Anwendungen und Spielen, wenn sie mit einer dedizierten Grafikkarte gepaart wird. Die P-Cores liefern hohe Frameraten, während die E-Cores für effizientes Management von Hintergrundprozessen sorgen. Verbesserungsvorschläge Obwohl der Prozessor eine solide Leistung bietet, wären eine integrierte Grafikeinheit und eine einfachere Kompatibilität mit älteren Mainboards ohne BIOS-Update wünschenswerte Verbesserungen. Der Intel Core i5-13400F ist eine leistungsstarke CPU, die durch ihre Hybrid-Architektur, Speicherflexibilität und zukunftssichere Schnittstellen überzeugt. Trotz der Notwendigkeit einer dedizierten Grafikkarte und potenzieller BIOS-Update-Hürden stellt sie eine effiziente Lösung für Nutzer dar, die hohe Rechenleistung erwarten.

Anleitung zum Einbau des Intel Core i5-13400F Prozessors

Diese Anleitung führt Sie durch die Schritte, die Sie beim Einbau des Intel Core i5-13400F Prozessors in Ihr PC-System beachten müssen. Dies wird die Leistung Ihres Computers mit der neuesten Prozessortechnologie von Intel optimieren.

  1. Vorbereitung des Arbeitsplatzes

    Schalten Sie Ihren Computer aus und trennen Sie alle Kabel. Legen Sie den PC auf eine saubere, statikfreie Oberfläche. Öffnen Sie das Gehäuse und bereiten Sie Ihren Arbeitsplatz vor.

  2. Entfernung des alten Prozessors

    Entfernen Sie den CPU-Kühler vorsichtig und heben Sie den Retentionsarm des CPU-Sockels auf dem Mainboard an, um den alten Prozessor zu entnehmen. Beachten Sie dabei, dass Sie keine Pins am Sockel verbiegen.

  3. Einsetzen des Intel Core i5-13400F

    Orientieren Sie den neuen Prozessor anhand der Markierungen und setzen Sie ihn vorsichtig in den Sockel ein. Senken Sie den Retentionsarm, um den Prozessor zu sichern.

  4. Anbringen des Kühlers

    Tragen Sie Wärmeleitpaste auf den Prozessor auf und montieren Sie den CPU-Kühler gemäß der Anleitung. Stellen Sie sicher, dass der Kühler fest sitzt und anschließen das Stromkabel angeschlossen wird.

Schraubendreher und Wärmeleitpaste

Sie benötigen einen Kreuzschlitzschraubendreher für den Kühler und Wärmeleitpaste zur optimalen Wärmeübertragung vom Prozessor zum Kühler.

Intel Core i5-13400F und kompatibles Mainboard

Stellen Sie sicher, dass Sie den Intel Core i5-13400F Prozessor und ein Mainboard mit LGA 1700 Sockel zur Verfügung haben. Ein BIOS-Update könnte erforderlich sein.

Über den Autor

Autoren

Autoren

Nach oben scrollen